Medienscouts_2016

Medienscouts der Alexanderschule schulen 5.-Klässler der Gesamtschule Borken-Raesfeld

Ab wann ist eigentlich WhatsApp?

 

Die Medienscouts der Alexanderschule Max Schulte-Bocholt und Christoph Hidding ( 9. Klasse ) und der Schulsozialarbeiter Uli Cluse informierten die 5.-Klässler der Gesamtschule Borken-Raesfeld sowohl am Standort Raesfeld als auch am Standort Borken über Chancen und Gefahren des Internets.

Hauptsächlich wurden Probleme im Zusammenhang mit der WhatsApp-Nutzung deutlich, die in diversen Gruppenchats im Alltag der Kinder lauern.

So wurde unter anderem klar, dass niemand Fotos von sich oder anderen ohne die Erlaubnis der Eltern im Internet veröffentlichen darf und dass die Nutzung von WhatsApp grundsätzlich erst ab 16 Jahren erlaubt ist.

Besprochen wurde auch, dass es sinnvoll sei, Regeln für Gruppenchats aufzustellen. So könne man beispielsweise in der Klasse im Fach Informationstechnische Grundlagenbildung (ITG) Chatregeln für die Klassengruppe erarbeiten, diese mit dem Handy fotografieren und dann als Profilbild für die Gruppe verwenden, so Cluses Tipp an die Gesamtschüler.

Auf spielerische Art und Weise, aber ohne erhobenen Zeigefinger ermunterten die Medienscouts die Schülerinnen und Schüler sehr überzeugend somit zu einem verantwortungsbewussteren Umgang mit dem Medium „Handy“ und sozialen Netzwerken, die im Alltag der Schülerinnen und Schüler eine bedeutende Rolle spielen – und somit auch im Schulleben aufgegriffen und thematisiert werden sollten.

RAS JKG Logo ohne Claim RGB RZ

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.